Wenn´s um´s Geld geht :: Handelsverband Hessen-Süd e.V.

Wenn´s um´s Geld geht

bedeuten die Gespräche darüber sowohl für Nachfolger als auch für Übergeber oftmals eine hohe zu überwindende Hürde. Bei familienexternen Nachfolgen sind beispielsweise stark voneinander abweichende Preisvorstellungen keine Seltenheit. Hier kommen Aspekte wie „emotionale Bindungen“, „Altersvorsorge“ und „finanzielle Belastbarkeit“ ins Spiel. Eine unabhängige Unternehmensbewertung kann in solchen Fällen sehr hilfreich sein.

Welche Finanzierungsmodelle für Übergeber und Nachfolger vorteilhaft sind, wirft weitere Fragen auf. Während sich der eine womöglich Gedanken über die Vorzüge einer Gesamtzahlung, von Kaufpreisraten und der so genannten Leibrente macht und sich fragt, welche steuerlichen Gestaltungsspielräume sich bei der Ruhestandplanung ausschöpfen lassen, wird sich der andere vor allem mit einer finanziellen Bestandsaufnahme des Unternehmens sowie einer präzisen Kapitalbedarfsplanung und einer Rentabilitätsvorschau beschäftigen. Beide sollten bei ihren Überlegungen kompetente Beratung nutzen.

Fakten

Stabwechsel im UnternehmenStudie zur Nachfolge im Handel (7,33 MB)

Förderprogramm zur Sensibilisierung von kleinen und mittleren Unternehmen für das Thema Nachfolge sowie zur Unterstützung bei der Entwicklung eines nachhaltigen Nachfolge-Managements. Gefördert wird dieses Programm durch das Land Hessen und die EU.